Schwäbische Alemannische Fasnet

Die Fasnet (auch Fasnacht, Fastnacht oder Fasching) beginnt meist nach den Weihnachtstagen, nach dem 6. Januar. Die Fasnetsveranstaltungen in der 5. Jahrezeit dauern bis zum Beginn der Fastenzeit. 6 Tage vor Beginn der Fastenzeit beginnt vielerorts der Höhepunkt des närrischen Treibens mit dem Auseliga oder Schmotziga Donschtig (Donnerstag). Die beginnende Fastenzeit ist auch der Namensgeber der Fasnacht. Das Wort "Fastnacht" leitet sich von "Nacht vor dem Fasten" ab.
In Süddeutschland, insbesondere in Baden und Schwaben, haben sich die Begriffe Fasnet, Fasnacht oder Fastnacht eingeprägt, während im Rheinland Karneval oder Fasching gefeiert wird.

In vielen Orten in Süddeutschland werden seit hunderten von Jahren verschiedene Fasnetsbräuche aufrecht erhalten. Viele Narrenvereinigungen, Zünfte und Gruppierungen haben sich den verschiedenen Bräuchen verschrieben.
Die Fasnet fasziniert - Die farbenfrohen interessanten Verkleidungen, die verschiedenen Bräuche und die ausgelassene Stimmung.
Genau diese Faszination möchten wir auf dieser Seite zeigen. Informationen und Berichte über die Vereinigungen, Zünfte und deren Brauchtümer. Demnächst hier!

Narren aufgepasst!

fasnet-portal.de startet demnächst mit vielen Informationen über die Fasnet, die Narrenvereinigungen, Zünfte und Bräuche insbesondere in Süddeutschland.

Fasnetsumzug